Home

I

I

Servicedaten

I

I

KFZ-Elektrik

I

I

Fahrzeugbau

I

I

Schmierstoffe

I

I

Tuning

Fahrzeugbau  Wartung und Reparatur  Schraubsatz für Differential VAG Getriebe

>> Übersicht Fahrzeugbau


genietetes Differential beim Golf 4 mit 02K-Getriebe Vernietetes Tellerrad bei VAG-Getrieben

Die Achsübersetzung von Fahrzeugen wird durch die Kombination von Triebling (Stirnrad bzw. Kegelrad) und Tellerrad bestimmt. Hierbei ist das Tellerrad fest mit dem Ausgleichsgehäuse verbunden. Bei VAG-Getrieben ist die Verbindung meist über Nieten ausgeführt. Ist nun ein Wechsel des Achsantriebs durchzuführen, etwa weil das Fahrzeug im Rennbetrieb mit kurzer Achse eingesetzt werden soll, so müssen diese Nieten durch einen Schraubsatz ersetzt werden - so der Grundgedanke. In der Praxis muß der Schraubsatz allerdings vermehrt dann eingesetzt werden, wenn die Nieten sich lockern. Dies ist insbesondere bei Getriebetypen 02K im Golf 4 mit 9 mm Nietstärke und bei stark beanspruchten und getunten Golf 2 -Getrieben (020), etwa dem 2Y (Golf 2 16V) der Fall.

Niet ausbohren - Getriebe Golf 4 DUU Typ 02KNieten aus Differential entfernen

Hat man es geschafft, das Getriebe zu zerlegen, so dürfte der Ersatz der Nieten durch den Schraubsatz die kleinere Aufgabe sein. Prinzipiell ist es nicht erforderlich, daß der Ausgleich komplett zerlegt wird, bzw. die Lager entfernt werden. Hier gilt allerdings dann das Gebot nach absoluter Sauberkeit - sprich: Späne oder ähnliches dürfen nicht in den Differentialkörper oder in die Schrägrollenlager gelangen.
Wie in Bild ersichtlich wird der Ausgleich mit Bremsenreiniger abgewaschen und anschließend mit Klebeband nach innen abgedichtet. Mit einem 13 mm Bohrer werden die Nietköpfe aufgebohrt und der Rest des Niets auf der Presse ausgepresst.

Spezialschraube in Ausgleichsgehäuse einpressen Schraubsatz einbauen

Der Nietdurchmesser beim Getriebe 085, 020/02K (bis Mitte 2001) beträgt 9 mm, die Durchmesser der Nieten beim Getriebetyp 02A/02J und den späteren 02K betragen 11 mm.
Entsprechend gibt es Spezialschrauben (Zugfestigkeit 12.9) mit unterschiedlichen Schaftdurchmessern, die leicht übermaßig und mit Längsrillen ausgeführt sind. Dadurch wird ein mögliches Mitdrehen beim Anziehen der Mutter verhindert. Die Schrauben müssen entsprechend in das Differentialgehäuse eingepresst werden. Idealerweise presst man zuerst 2 gegenüberliegende Schrauben ein, fixiert dann das sehr genau sitzende Tellerrad und presst erst dann die restlichen Schrauben ein - so wird ein unnötiges Beschädigen der Schraubengewinde vermieden.

Schraubsatz Getriebe VW Polo 085 Spezialbleche und Hochfeste Muttern anziehen

Dann werden noch Spezialbleche zugelegt und die Muttern mit 70 Nm angezogen (Muttern und Gewinde sind bei beiden Schraubenvarianten identisch). Rechts im Bild der Schraubsatz eines VW Polo Getriebes (Typ 085) nach Montage des Schraubsatzes.

Nietabriß am Differential - VAG-Getriebe Getriebedefekt verursacht durch abgerissene Nieten

Wie bereits angeklungen, sind Nietabrisse im Differential keine Seltenheit - siehe Beispiel links.
Ausgangspunkt ist das Tellerrad, daß durch übermäßige Belastung im Betrieb zu "arbeiten" beginnt und sich minimal hin und her bewegt. Irgendwann werden dann einzelne Nietköpfe abgesprengt. Diese werden dann im Getriebe hin und hergeschleudert und häufig an ungünstigen Stellen eingeklemmt. So sind abgebrochene Zahnstücke an einzelnen Zahnrädern oder durchgeschlagene Getriebegehäuse die meist unvermeidbare Folge.

Eine erste Kontrolle, ob im Getriebe noch alles in Ordnung ist, liefert ein Blick auf das Getriebeöl - sind hier auch nur kleinste Verunreinigungen, die auf Aluabrieb hindeuten, so sollte man die Fahrt sofort einstellen und das Getriebe zerlegen bzw. vom Fachmann zerlegen lassen. Leider ist bei den meisten hier angesprochenen VAG-Getrieben kein direkter Blick von der Öffnung für die Getriebeölablaßschraube auf die Nieten am Differential möglich - man blickt lediglich auf die Zähne des Tellerrads.

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

Home

I

I

Servicedaten

I

I

KFZ-Elektrik

I

I

Fahrzeugbau

I

I

Schmierstoffe

I

I

Tuning

© seit 2003 www.schraubmax.de                           alle Angaben ohne Gewähr!

Kontakt   I    Impressum   I    Disclaimer